inoffizielles Themenforum für die ÖDP
Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Druckversion

+- inoffizielles Themenforum für die ÖDP (https://www.oedp-forum.de/bb)
+-- Forum: Themen (/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Familie, Jugend, Soziales (/forumdisplay.php?fid=10)
+--- Thema: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht (/showthread.php?tid=241)



Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Arno Kohlert - 06.12.2013 16:55

Unser Mitglied Kurt Rieder plant die Gründung eines Arbeitskreises "Soziales" in NRW.
Interessenten melden sich bitte an:

oedp.aachen@yahoo.de

Seine Thesen findet Ihr in diesem Forum. Wir senden euch gerne seine Thesen nochmal zu.


RE: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Michael M(ittelstädt) - 06.12.2013 19:07

Werden nur ÖDP-Mitglieder gesucht oder allgemein Interessenten?


RE: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Arno Kohlert - 07.12.2013 07:28

Hallo Michael,
in der Geschäftsordnung für Bundesarbeitskreise steht:
 
§ 1 Mitgliedschaft



(1) Mitglied eines BAK ist, wer als Mitglied der ödp der Bundesgeschäftsstelle seine BAK-Mitgliedschaft schriftlich erklärt.

(2) Diese Mitgliedschaft gilt bis auf Widerruf.

(3) Nichtmitglieder können auf Einladung der Vorsitzenden/des Vorsitzenden als Gäste an den Veranstaltungen des BAK teilnehmen.


Also, ich sehe keine Probleme, dass jemand der kein ÖDP Mitglied ist hier auf Dauer mitmacht - gut, den Vorsitz kann er wohl nicht übernehmen. Aber, wer soll ihn hindern seine Vorstellungen hier einzubringen ?   Wir hier im Kreisverband Aachen-Düren-Heinbergs würden uns freuen, auch nichtparteigebundene  Mitdenker zu finden.
Ich kann mir auch neben persönlichen Treffen Skype Konferenzen vorstellen. Aber: Mann sollte sich ab und zu auch mal persönlich treffen und Kennenlernen.


RE: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Michael M(ittelstädt) - 07.12.2013 09:30

Danke!


Nebenbei gefunden:
Gemäß der Landessatzung
http://www.oedp-nrw.de/fileadmin/user_upload/landesverbaende/lv-nrw/programm___Satzung/Satzung/Landessatzung_OEDP_NRW_2012.pdf

werden Landesarbeitskreise durch den Landesparteitag beschlossen/anerkannt.

Zitat: 17.2
(1) Die Mitglieder der ÖDP NRW können im Rahmen dieser Satzung und den Bestimmungen
des Bundesverbandes zur Bearbeitung thematischer Schwerpunkte Landesarbeitskreise
bilden.
(2) Auf Antrag kann der Landesparteitag mit der absoluten Mehrheit der stimmberechtigten
Anwesenden einen Landesarbeitskreis anerkennen oder ihm die Anerkennung entziehen. Mit
der Anerkennung haben Landesarbeitskreise das Recht, Anträge an den Landesparteitag zu
stellen und durch ihre Sprecher mit beratender Stimme teilzunehmen. Sie haben den
Anspruch, im Rahmen der Möglichkeiten des Landesverbandes gefördert zu werden.
(3) Die Landesarbeitskreise wählen einen Sprecher und einen stellvertretenden Sprecher, die
sie nach außen vertreten.
(4) Die Mitgliedschaft muss allen Parteimitgliedern offen stehen



RE: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Christian Stadelmann - 07.12.2013 14:32

@Michael: Auf Bundesebene ist das genauso.


RE: Mitarbeiter Arbeitkreis Soziales gesucht - Arno Kohlert - 08.02.2014 07:23

Gestern hatten wir unseren pol. Stammtisch in Aachen. Thema war u.a.  die Einrichtung eines Landesarbeitskreises "Soziales und Bildung"- denn beides hängt eng zusammen und erweitert auch den Kreis möglicher Interessenten.
Themen gäbe es mehr als genug: Renten, Mieten, zweiter Arbeitsmarkt etc.
In unserem Bundesland gibt es viele Probleme, die so z.B. in Bayern nicht gesehen werden. Deshalb ist es wünschenswert, dass sich die Mitglieder dieses Arbeitskreises etwa einmal im Quartal treffen und dann Vorschläge erarbeiten, die seitens des Landesverbandes übernommen und dem Bundesparteitag vorgelegt werden.
Gedacht ist z.B. auch an Symposien, zu denen Außenstehende eingeladen werden, um aus ihrer Sicht  zu sozialen Problemen Stellung zu nehmen.
Diese Veranstaltungen sollen an wechselnden Orten in NRW stattfinden.