inoffizielles Themenforum für die ÖDP

Normale Version: "Unsere Arroganz rächt sich jetzt"
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Unter:

http://www.aachener-nachrichten.de/news/...-1.1238971

findet man heute einen sehr interessanten Artikel.
Ich stimme nicht mit allem überein- aber auf jeden Fall lesenswert.

Was ich nicht ganz glaube, dass z.B. die Ablehnung der Slowaken und Polen gegenüber einer Flüchtlingsaufnahme so direkt mit Deutschlands Verhalten erklärt werden kann.
Interessant, mal wieder einen Flassbeck-Interview zu lesen. Ökonomisch denkt er im Wesentlichen richtig (wie ich finde), aber ihm wird auch (zu Recht) vorgehalten, zuviel auf das Thema Lonkdumping herumzureiten.

Ich glaube übrigens auch nicht, dass die Slowaken und die Polen Kontra Flüchtlingsaufnahme sind, weil Deutschland sich so arrogant benimmt. Polen ist nicht im Euro, und die Slowaken fahren innerhalb des Euro nicht schlecht (aber das liegt auch daran, dass die Slowakei erst seit 2009 dabei ist).

Ich glaube, die Haltung der Osteuropäer muss anders erklärt werden als die Haltung anderer Länder im Euro, die sich schwer tun.

Interessant ist folgender Flassbeck-Aussage:
Zitat:Diese arrogante Haltung hat nicht nur unsere Partner vor den Kopf gestoßen, der Unsinn hat sich auch bis zu den Flüchtlingen herumgesprochen. Sie gehen natürlich in das Land, in dem sie die größten Chancen sehen, einen Job zu finden.

Ich denke, da ist was dran, dass viele Flüchtlinge deshalb ins "gelobte Land" wollen, weil in jenem Land Milch und Honig zu fließen scheint.
Referenz-URLs