inoffizielles Themenforum für die ÖDP

Normale Version: Vor 80 Jahren ermordet: Fritz Gerlich
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
[font=Helvetica, Arial, 'lucida grande', tahoma, verdana, arial, sans-serif]Montag 30.06.2014 80ster Todestag von Fritz Gerlich

1930-33: Fritz Gerlich (ermordet am 30.6.1934), ein Katholik gegen Hitler


Fritz Gerlich warnte ab 1930 intensiv vor den Gefahren durch totalitäre Ideologien des Komunismus und Nationalsozialismus. Als Protestant reiste er nach Konnersreuth, um den Schwindel aufzudecken, den er dort der stigmatisierten Therese Neumann nachweisen wollte, worüber ein Freund von ihm einen Bericht geschrieben hatte. Gerlich konvertierte dort später zur römisch katholischen Kirche und wurde beeinflusst von Konnersreuth zu einem sehr frühen Gegner des Nationalsozialismus. Im März 1933 wurde er verhaftet und gefoltert und im Rahmen des Röhmputsches am 30. Juni 1934 vor genau 80 Jahren im KZ Dachau ermordet. 

Am Mittwoch den 11.06.14 um 22 Uhr im Bayerischen Fernsehenhttp://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/import/audiovideo/auf-dem-geraden-weg-100.html

Ein Vortrag zum Thema, der 2013 bei Bayern Alpha liefhttp://www.br.de/mediathek/video/sendungen/alpha-campus/fritz-gerlich-106.html

Fritz Gerlich auf Youtube https://www.youtube.com/results?search_query=%22Fritz+Gerlich%22

Themensuche beim Bayerischen Rundfunk:http://www.br.de/service/suche/suche104.html?query=%22fritz+gerlich%22


Alle Ausgaben der Zeitung "Der Gerade Weg" www.gerlich.com 

[/font]

[font=Helvetica, Arial, 'lucida grande', tahoma, verdana, arial, sans-serif][url=http://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.br.de%2Fmediathek%2Fvideo%2Fsendungen%2Falpha-campus%2Ffritz-gerlich-106.html&h=3AQGX_lZMAQGe8bjQAk6qG7NdCAqIFZeaxmbA2b1Z_FVoXQ&enc=AZOG1AhV8LbqtJMogL9uKos-s7w5MN06wA-4J9ABKrCbQuFAlTtHYNGhBPcnMSkO9jdHMgwIF9JxHn85uuc3tFpx&s=1][/url][/font]
Auch Heute ist so ein Tag
Der 20 Juli ist mitlerweile ja schon in Vergessenheit geraten,aber wenn man bedenkt wieviel Leid hätte verhindert werden können?
Denken bringt in dieser Form also leider nicht viel sondern Handeln.
Denn wenn einmal die Karre vor die Wand gefahren ist ,ist es meist zu Spät.
Referenz-URLs